Heinrich Holtgreve
wir sind uns einig: Teil 1

Materielles Geld

In zeitgenössischen Portemonnaies ruht Geld in Gestalt von Metallmünzen, Papierscheinen und Plastikkarten. Eine fotografisch-historische Spurensuche im Geldmuseum Xanten zeigt: Die Erscheinungsform von Geld hat sich schon immer in stetem Wandel befunden.

Heinrich Holtgreve — wir sind uns einig

Heinrich Holtgreve möchte Geld in all seinen Aggregatzuständen mit seiner Kamera sichtbar machen. Er ist durch Deutschland gereist, um Orte des Geldes aufzuspüren: Banken, Museen, Druckereien, Finanzämter, Börsen, FinTech-Unternehmen und sogar eine Bitcoin-Mine. Die Idee, Dingen einen bestimmten Wert zuzuweisen, ist seit jeher eine abstrakte Denkleistung. Heinrich Holtgreve versucht, die Entwicklung von Primitiv- über Münz- und Papiergeld bis hin zu elektronischem Geld nachzuzeichnen. Wie hat sich die Beziehung von immateriellem und materiellem Wert beim Geld verändert? Und welchen Einfluss hat dieser Wandel auf unser Leben? Mit seinem Projekt „Wir sind uns einig“ möchte er Denkanstöße für unseren Umgang mit Geld geben.

Heinrich Holtgreve ist seit 2016 Mitglied der Agentur OSTKREUZ und fotografiert für renommierte Redaktionen, Verlage und Agenturen im Inland und Ausland. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Weitere Fotoserien

Heinrich Holtgreve — wir sind uns einig: Teil 3

Coming Soon

Heinrich Holtgreve — wir sind uns einig: Teil 4

Coming Soon

Heinrich Holtgreve — wir sind uns einig: Teil 5

Coming Soon